Zitronensaft-Kur – Gewichtsverlust dank Zitronensaft

Diät Tipps

Es gibt ja bekanntlich unzählige Wege Kilos purzeln zu lassen und seinen Körper fit zu halten, z. B.: Zitronensaft-Kur. Das bewährteste Mittel ist mit Sicherheit regelmäßig Sport zu treiben und sich gesund zu ernähren. Ausdauersport und Kampsport trainieren den Körper und helfen beim Abnehmen. Um den Trainingseffekt zu steigern und den Gewichtsverlust zu beschleunigen, kann man begleitend eine Diät oder Ernährungsumstellung in Betracht ziehen.

In unserem heutigen Blogartikel möchten wir eine neue Diät, welche vor allem in der letzten Zeit einen enormen Boom erfahren hat, vorstellen. Es handelt sich um die sogenannte Zitronensaft-Kur.

Wie funktioniert eine Zitronensaft-Diät?

Zitronensaft-KurBei einer klassischen Zitronensaft-Kur wird über den ganzen Tag verteilt, der Saft aus 4 – 5 Zitronen getrunken. Gegessen werden kann in diese Zeit absolut nichts. Man sollte den Saft mit Wasser verdünnt zu sich nehmen. Eine extreme Form der Zitronen saft-Kur verlangt, den Saft von bis zu 8 Zitronen verdünnt mit 2 Liter Wasser sowie 15 Esslöffel Ahornsirup und Cayennepfeffer pro Tag zu trinken und gänzlich auf Nahrungsmittel zu verzichten. Von dieser Form der Diät wird allerdings von einigen Medizinern abgeraten bzw. sollte diese Kur nicht über einen längeren Zeitraum gemacht werden, da die Kalorienzufuhr für den Körper zu gering ist.

Es werden empfohlen 10 bis 14 Tage Kur. Die Dauer der Kur hängt von der Färbung der Zunge ab. Anfangs färbt sich die Zunge gelb bis Braun. Wenn die Zunge wieder eine natürliche Rosa Farbe aufweißt, wird es Zeit die Kur zur beenden. In den nächsten 3 Tagen sollte man vor allem viel selbst gepressten Orangensaft trinken und leichte Gemüsesuppen zur sich nehmen.

Welchen Effekt hat die Zitronensaft-Kur?

Das Trinken von Zitronensaft über einen längeren Zeitraum führt dazu, dass die Fettverbrennung angeregt und beschleunigt wird. Das in den Zitronen enthaltene Vitamin C sorgt dafür, dass der Körper Fett verbrennt und dass der Stoffwechsel schneller funktioniert. Das ist, was mit dieser Diät erreicht werden soll. Zusätzlich hat die Aufnahme von Zitronensaft den Effekt, dass der Körper entschlackt und frei von Giften und Schadstoffen wird. Durch den hohen Säuregehalt des Zitronensaftes werden die Schadstoffe nachhaltig aus dem Körper gespült.

Ein Gewichtsverlust von 6 bis 12 kg ist möglich. Das hängt von der Konstitution eines Menschen ab.

Ablauf, Diätplan, Vorteile und Nachteile der Zitronensaft-Kur

Wie bereits in einem unserer letzten Artikel beschrieben, hilft Zitronensaft nicht nur bei der Entgiftung der einzelnen Organe, sondern kann auch einen enormen Beitrag zum Abnehmen und Gewichtsverlust leisten. Zitronensaft hat eine appetitregulierende Wirkung und lässt das Hungergefühl verschwinden. Heißhungerattacken gehören somit der Vergangenheit an. Außerdem ist der Saft gesund, da er reichhaltig an Vitamin C ist und somit zu einer Stärkung des Immunsystems beiträgt. Allerdings hat diese Form der Diät nicht nur Vorteile, wie wir im folgenden Artikel beschreiben werden.

Wie lange dauert eine Zitronensaftdiät?

Da die Wirkungsweise des Zitronensafts und die gewichtsregulierende Wirkung bereits im letzten Artikel beschrieben wurden, wollen wir nun auf die Dauer und den genauen Ablauf der Kur eingehen.

Die Zitronensaftkur wird oft auf ca. 10 Tage beschränkt und kann etwa 3-4 Mal pro Jahr durchgeführt werden. Vor Beginn der Zitronensaftkur sollte ein Entschlackungstag gemacht werden. An diesem sollten Sie sehr viel Wasser trinken. Grundsätzlich hängt die Dauer der Kur davon ab, wie stark der Körper entgiftet werden muss und soll. Dies lässt sich anhand der Verfärbung der Zunge feststellen. Am Anfang der Zitronensaftkur wird die Zunge gelb bis braun. Erst wenn die Zunge wieder rosafarben ist – was meist nach ca. 9 – 14 Tagen der Fall ist – kann man auf Zitronensaft verzichten und die Kur für die nächsten 3 Tage mit Orangensaft und Ahornsirup weitermachen. Erst nach diesen 3 Tagen wird man wieder eine Suppe bzw. feste Nahrung zu sich nehmen können.

Wie viel nimmt man mit der Zitronensaftkur ab?

Es kommt hier sehr stark darauf an, in welchem Maß die Zitronensaftkur durchgeführt wird. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Durchführung der Zitronensaftkur sehr hart ist und einiges an Durchhaltevermögen erfordert. Von Vielen wird die Kur bereits nach wenigen Tagen abgebrochen, da das Hungergefühl meist siegt. Diese 3-4 Tage braucht der Körper allerdings, um das Hungergefühl loszuwerden und sich an die neue Situation zu gewöhnen. In den ersten Tagen ist der Hunger riesig, nach etwa 5 Tagen hingegen verschwindet das Hungergefühl fast komplett. Gewichtsverluste von 5-6 Kilogramm innerhalb einer Woche sind keine Seltenheit.

Vorteile und Nachteile der Zitronensaftkur?

Als positive Merkmale der Kur sind durchaus der schnelle Gewichtsverlust und die Stärkung des Immunsystems dank hohem Vitamin C Gehalt hervorzustreichen. Außerdem findet durch die Kur auch eine Reinigung des Körpers und der Organe statt. Negative Aspekte der Kur resultieren aus der aggressiven Zitronensäure selbst. Die Zitronensaftkur kann die Magenwand und die Magenschleimhaut schädigen und somit zu Bauchschmerzen oder Verdauungsproblemen führen. Da es sich um eine sogenannte Crash-Diät handelt, hat diese nicht selten auch einen Jo-Jo-Effekt.

Ein Diätplan für die Zitronensaftkur:

  • Beginn der Diät und Begrenzung mit ca. 9 – 14 Tagen
  • Wasser sowie das Trinken von ausreichend Zitronensaft regulieren das Hungergefühl
  • Außer Flüssigkeiten darf nichts zu sich genommen werden
  • Die „Mahlzeiten“ bestehen aus 7-10 Gläsern Wasser mit Zitronensaft ( ½ Zitrone), 2 Esslöffeln Ahornsirup und Cheyenne Pfeffer
  • Zwischendurch darf nur Mineralwasser oder Kräutertee getrunken werden
  • Festes Essen ist absolut verboten, auch Obst darf nicht gegessen werden
  • In den ersten 5 Tagen ¾ Liter Wasser mit Glaubersalz auf den leeren Magen trinken, dies bringt die Entschlackung in Gange
  • Ernährung nach der Kur langsam wieder umstellen

Fazit: Die Zitronensaft-Kur ist eine gute Alternative, um kurzfristig den Körper zu entgiften und ein paar Kilos abzunehmen. Für langfristige und dauerhafte Erfolge beim Gewichtsverlust sollte man jedoch eher an eine nachhaltige Ernährungsumstellung denken und nebenher Sport treiben. Jeder der die Zitronensaft-Kur ausprobieren möchte, sollte auf einen radikalen Nahrungsaufnahme-Stopp verzichten und weiterhin gesunde und ausgewogene Mahlzeiten zu sich nehmen. Die Zitronensaft-Kur sollte nicht länger als 30 Tage angewendet werden.

One Comment

  1. Jorg B 1. Mai 2016 12:40

    Vielen Dank für deine Tipps!

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*