Der Nutzen der Wing Chun Holzpuppen

Äußere Kampfstile Kampfsport

Der Nutzen der Trainingspuppen aus Holz

In mehreren Kampfkünsten überwiegend chinesischer Herkunft werden die Wing Chun Holzpuppen zur Unterstützung während des Trainings verwendet. Fortgeschrittene Schüler können an ihnen eine Vielzahl von Techniken und Bewegungsabläufen trainieren. Voraussetzung ist eine gewisse Grundkenntnis der Kampfkunst, wodurch sie sich nicht für die allerersten Trainingsstunden eignen. Die Anleitung eines erfahrenen Trainers hilft dabei, Verletzungen zu vermeiden.

Der Grundaufbau der Holzpuppe

Wing Chun HolzpuppeDie Holzpuppe, manchmal auch Wooden Dummie genannt, besteht aus einem Stamm mit rundem oder quadratischem Querschnitt. An diesem Stamm sind mehrere Holzstäbe in unterschiedlichen Höhen und horizontalen Winkeln befestigt. Der Stamm simuliert dabei den Körper eines Gegners, während die Holzstäbe die Arme darstellen. Normalerweise ist auf Kniehöhe noch ein “Bein” des Gegners angebracht. Die Maße sind dabei nicht zufällig festgelegt, sondern auf eine Vielzahl von Techniken im Wing Chun ausgelegt.
In früheren Zeiten wurde hier lediglich ein Holzbalken in den Boden gerammt und mit Seilen umwickelt. Die heutigen Holzpuppen besitzen normalerweise immer die gleichen Maße und bieten mit einer Vielzahl an Zusatzfunktionen weit mehr Trainingsvarianten, als dies früher der Fall war.Heute existieren zwei Arten der Puppen. Eine Variante ist zur Wandmontage gedacht und wird an einem Gestell befestigt. Bei dieser Bauart ist der Stamm der Holzpuppe federnd montiert und dabei aus einem begrenzten Winkel zugänglich.
Die zweite Form steht frei im Raum auf einem Fuß. Diese Puppen könnten durch die beim Schlag wirkenden Hebelkräfte kippen und sollten mit Gewichten dagegen gesichert werden.

An diesem hölzernen Gegner kann der Schüler eine Vielzahl an Techniken trainieren. Er verbessert dadurch seine Treffsicherheit und wird aufgrund der Bauweise gezwungen, die Schläge und Tritte in bestimmten Winkeln zu führen. Außerdem hilft die Holzpuppe sehr dabei, die Muskeln und Knochen abzuhärten, weil gegen einen Widerstand gearbeitet wird. Diese tatsächliche Schlagkraft kann nicht mit Techniken trainiert werden, welche ausschließlich die Luft treffen.Holzpuppe mit Wandmontage

Zusatzfunktionen moderner Holzpuppen

Heute ist die Holzpuppe weit mehr als ein Holzstamm im Fußboden. Die Moderne Befestigung mit Saugnäpfen kann auch auf einem empfindlichen Fußboden genutzt werden. Die Möglichkeit der Höhenverstellung erlaubt es mehreren Schülern mit unterschiedlicher Größe, sich einen Dummie zu teilen. Die Arme der Puppen können entweder fest oder beweglich sein. Bewegliche Arme machen realistischere Übungen möglich.

Für manche Holzpuppen können gefederte Arme nachgekauft werden. Diese simulieren das Nachgeben eines Gegners, wenn dessen Arme mit Hebelkraft in die gewünschte Position gebracht werden. Außerdem bieten einige Hersteller Polster anstelle der Seilwicklungen an, die schonender zu den Knöcheln sind.

Hochmoderne stehende Holzpuppen verfügen über einen beweglichen Stamm. Dadurch kann die Puppe um einen vordefinierten Winkel gedreht werden. Mehr Informationen dazu folgen im nächsten Abschnitt.

Das Topmodell – Wing Chun Holzpuppe Schwenkbar

Dieses besonders hochwertige Modell vereint alle oben genannten Funktionen in einem einzigen Produkt. Die Holzpuppe steht frei im Raum und kann entweder mit einem normalen Fuß oder mit Saugnäpfen geliefert werden. Das Material ist Buchenholz, welches seit Jahrhunderten zur Fertigung der Holzpuppen verwendet wird.

Der Hersteller montiert auf Wunsch vier zusätzlich Arme an der Puppe, die weitere Trainingsvarianten ermöglichen. Selbstverständlich können auch hier federnde Arme eingesetzt werden. Das Fußteil ist ebenfalls beweglich ausgeführt.
Die Aufwertung mit zwei Polstern anstelle der standardmäßigen Wicklungen ist möglich.

Die große Besonderheit ist, dass der Stamm dieser Holzpuppe über ein Kugellager in beide Richtungen um 40° gedreht werden kann. Eine Feder übt dabei eine immer größere Kraft aus, je größer der Winkel wird und bringt die Puppe zurück in die Ausgangslage. Dies ermöglicht eine einzigartige Vielfalt bezüglich der Trainingsmethoden.
Sollte die Schwenkfunktion der Wing Chun Holzpuppe bei einer Übung stören, kann sie ganz einfach mit einer Vorrichtung blockiert werden. Dazu muss an der Rückseite lediglich ein Splint eingesetzt werden.

Fazit

Die Holzpuppe ist nicht nur ein traditionelles Übungsgerät, sondern wird heute noch produziert und modernisiert. Im Wing Chun gehört das Training am Wooden Dummie nach wie vor zum Standard. Die Funktionen moderner Holzpuppen erlauben ein abwechslungsreiches Training ohne die Gefahr, einen lebenden Übungspartner zu verletzen.

 

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*